Amelungsborner Brevier des Tages

Freitag

 

PSALM 141 

HERR, ich rufe zu dir, eile zu mir;
vernimm meine Stimme, wenn ich dich anrufe.
     Mein Gebet möge vor dir gelten als ein Räucheropfer,
     das Aufheben meiner Hände als ein Abendopfer.
HERR, behüte meinen Mund
und bewahre meine Lippen!
     Neige mein Herz nicht zum Bösen, gottlos zu leben mit den Übeltätern;
     ich mag nicht essen von ihren leckeren Speisen.
Der Gerechte schlage mich freundlich und weise mich zurecht;
das wird mir wohl tun wie Balsam auf dem Haupte.
     Mein Haupt wird sich dagegen nicht wehren.
     Doch ich bete stets, dass jene mir nicht Schaden tun.
Ihre Anführer sollen hinabgestürzt werden vom Felsen;
dann wird man merken, wie richtig meine Worte gewesen sind.
     Ihre Gebeine werden zerstreut bis zur Pforte des Todes,
     wie wenn einer das Land pflügt und zerwühlt.
Ja, auf dich, HERR, sehen meine Augen;
ich traue auf dich, gib mich nicht in den Tod dahin.
     Bewahre mich vor der Schlinge, die sie mir gelegt haben,
     und vor der Falle der Übeltäter.
Die Gottlosen sollen miteinander in ihr eigenes Netz fallen;
mich aber lass entrinnen.

EPHESER 6, 18 - 24

Betet allezeit mit Bitten und Flehen im Geist und wacht dazu mit aller Beharrlichkeit im Gebet für alle Heiligen und für mich, dass mir das Wort gegeben werde, wenn ich meinen Mund auftue, freimütig das Geheimnis des Evangeliums zu verkündigen, dessen Bote ich bin in Ketten, dass ich mit Freimut davon rede, wie ich es muss. Damit aber auch ihr wisst, wie es um mich steht und was ich mache, wird euch Tychikus alles berichten, mein lieber Bruder und treuer Diener in dem Herrn, den ich eben dazu gesandt habe zu euch, dass ihr erfahrt, wie es um uns steht, und dass er eure Herzen tröste.

Friede sei mit den Brüdern und Liebe mit Glauben von Gott, dem Vater, und dem Herrn Jesus Christus! Die Gnade sei mit allen, die liebhaben unsern Herrn Jesus Christus, in Unvergänglichkeit.

LIED 122

Auf Christi Himmelfahrt allein
ich meine Nachfahrt gründe
und allen Zweifel, Angst und Pein
hiermit stets überwinde.
Denn weil das Haupt im Himmel ist,
wird seine Glieder Jesus Christ
zur rechten Zeit nachholen.

 

Nach oben

Die Lesung des Breviers

kann zu einer Andacht ausgestaltet werden.
Diese Öffnet internen Link im aktuellen FensterOrdnung kann Ihnen dabei hilfreich sein.

 


Fragen zum Brevier beantwortet gerne Mitherausgeber

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailBerthold Ostermann