Amelungsborner Brevier des Tages

Donnerstag

PSALM 54, 3 - 9

Hilf mir, Gott, durch deinen Namen 
und schaffe mir Recht durch deine Kraft.
         Gott, erhöre mein Gebet, 
         vernimm die Rede meines Mundes.
Denn Stolze erheben sich gegen mich, 
und Gewalttäter trachten mir nach dem Leben;
sie haben Gott nicht vor Augen.
         Siehe, Gott steht mir bei, 
         der Herr erhält mein Leben.
Er wird die Bosheit meinen Feinden vergelten. 
Vertilge sie um deiner Treue willen!
         So will ich dir ein Freudenopfer bringen 
         und deinen Namen, HERR, preisen, 
         dass er so tröstlich ist.
Denn du errettest mich aus aller meiner Not, 
dass mein Auge auf meine Feinde herabsieht.

JESAJA 62, 10 – 12

Gehet ein, gehet ein durch die Tore! Bereitet dem Volk den Weg! Machet Bahn, machet Bahn, räumt die Steine hinweg! Richtet ein Zeichen auf für die Völker! Siehe, der HERR lässt es hören bis an die Enden der Erde: Saget der Tochter Zion: Siehe, dein Heil kommt! Siehe, was er gewann, ist bei ihm, und was er sich erwarb, geht vor ihm her! Man wird sie nennen „Heiliges Volk“, „Erlöste des HERRN“, und dich wird man nennen „Gesuchte“ und „Nicht mehr verlassene Stadt“.

LIED 12 

Gott sei Dank durch alle Welt,
der sein Wort beständig hält
und der Sünder Trost und Rat
zu uns hergesendet hat. 

Was der alten Väter Schar
Höchster Wunsch und Sehnen war
Und was sie geprophezeit,
ist erfüllt in Herrlichkeit.

 

 

Nach oben

Die Lesung des Breviers

kann zu einer Andacht ausgestaltet werden.
Diese
Öffnet internen Link im aktuellen FensterOrdnung
kann Ihnen dabei helfen

 

 


Fragen zum Brevier

beantwortet gerne
Mitherausgeber
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailBerthold Ostermann