Familiaritas und Ökumenischer Frauenkreis

Kloster auf Zeit

Männer und Frauen unterschiedlicher Berufe aus der ganzen Bundesrepublik kommen mehrmals im Jahr im Kloster Amelungsborn zusammen, um das geistliche Leben vor Ort im Sinne des "ora et labora" weiterleben zu lassen. mit Bibelgespräch und Stundengebet werden so die alten Klostermauern mit Leben gefüllt.

Die Familiaritas ist eine Bruderschaft, der etwa 40 Familiaren, Novizen und Hospitanten angehören. Es sind Männer unterschiedlicher Berufe und Lebenssituationen aus allen Teilen Deutschlands, die sich elfmal im Jahr zu Einkehrwochenenden im Kloster treffen. Zentrum des gemeinsamen Lebens dort sind die Stundengebete. Im übrigen prägen Bibelarbeiten, Gespräche, Vorträge zu einem verabredeten Jahresthema sowie Zeiten der Stille und des brüderlichen Austausches die Zusammenkünfte -  Kloster auf Zeit.


Die Familiaren versprechen bei ihrer Einführung

  • täglich ein Wort der Heiligen Schrift zu bedenken,
  • Gott im Gebet zu danken und ihn um Führung durch den Tag zu bitten,
  • die den Christen aufgetragene Fürbitte füreinander wie für Kirche und Welt zu üben und
  • der Kirche durch ihre Berufserfahrung zur Verfügung zu stehen, besonders bei Tagungen von kirchlichen und außerkirchlichen Gruppen im Kloster selbst.

Die Familiaritas wird von einem Ältestenkreis geleitet. Diese Brüder werden von den Familiaren gewählt.

Männer, die die Gemeinschaft kennen lernen und ihre Bindung zu dieser Gemeinschaft überprüfen wollen, werden nach Zustimmung von Abt und Familiaritas vom Spiritual als Novizen angenommen. Nach zwei bis drei Jahren entscheiden Abt, Familiaritas und sie selber, ob aus dieser Verbindung eine lebenslange Beziehung werden kann. Bejahen dies alle, nimmt der Abt den Novizen feierlich als Familiaren in die klösterliche Familie  auf. - Weitere Informationen halten wir auf einem Faltblatt (siehe rechte Seite) für Sie bereit!

Kontakt zum Gästemeister Stephan Arnold finden Sie in der rechten Spalte.

Ökumenischer Frauenkreis. Foto: S. Adam.

Im  ökumenischen Frauenkreis versammeln sich engagierte Frauen an acht Wochenenden im Jahr. Auch für sie ist Zentrum des gemeinsamen Lebens die Feier der Stundengebete. Sie bestimmen und strukturieren den Tag, schaffen Abstand vom Alltag, schenken Stille und Sammlung für die Hinwendung zu Gott. 

"Gespräche und Referate über Themen unseres geistigen und geistlichen Lebens runden die Zusammenkünfte ab, durch die wir immer wieder von neuem Kraft und Zuversicht erhalten..
Wenn Sie einmal Kloster Amelungsborn besuchen und uns kennen lernen wollen, so laden wir Sie herzlich ein."

Kontakt zu den Ansprechpartnerinnen finden Sie über die E-Mail in der rechten Spalte.

Gästemeister der Familiaritas

Gästemeister Stephan Arnold

Kontakt zum Ökumenischen Frauenkreis

Ökumenischer Frauenkreis